Folge 6: Brennpunkt London

Der Hof vor der Kirche wird bewacht, wie der Rest des Gebiets. Milizen sind überall, als würden sie direkt vor Ort aus dem Boden wachsen, also wird heute wohl gejätet. Die Gauner müssen weg, doch Price will sofort zu Makarov, also gesagt getan, stürmen wir zum Eingang. Die Tore fliegen auf und Gegenwehr springt uns entgegen.

Hyänen

Ein hartes Feuergefecht gegen die Milizen, anbei sogar gezähmte Hyänen. Wir, Price und Soap räumen die heiligen Räumlichkeiten erstmal auf und stürmen möglichst schnell zum Helikopter von Makarov. Als die Tür auffliegt, springt uns direkt eine dieser Hyänen an, die wir mit einer Hand von uns halten müssen, während wir mit der anderen Hand die Knilche abballern. Doch alle Mühe ist zu spät, Makarov entkommt mit der Ladung. Die Kiste ist leer.

Burn for Burns, Baby

Niemand weiß woraus Makarovs Fracht bestand, doch aus einem Bündel Zuckerwatte sicherlich nicht. Wir werden es früher oder später noch herausfinden, doch bis dahin schlüpfen wir in die Perspektive von Sgt. Marcus Burns. Das heutige Szenario findet am Londoner Hafen statt, wo diverse Laster infiltriert werden müssen. Natürlich nicht gefahrlos, jedoch wieder still und heimlich. Schlaft ihr Kerle… schlaft den Tod der Gerechten.

Falscher Laster

Es war nur eine Frage der Zeit bis sie uns entdecken und das Großfeuer eröffnen. So rutschen wir das Dach hinunter und direkt hinein ins Getümel und schießen uns mit unseren Kumpanen den Weg frei. Der Laster wäre erfolgreich erobert, doch er ist leer. Plötzlich kommt gegnerische Verstärkung angeprescht, die uns erneut in einen brisanten Kampf verwickeln und die Lebenskräfte dezimieren. Im Lagerhaus können wir hin und wieder ausrasten, um uns danach wieder dem Team und dem Helikopter anzuschließen.

Hier wird nicht nur gebaut

Nicht nur Soap musste damals öfter unsere Kugeln schlucken, natürlich nicht mit Absicht, sondern nun auch Sgt Gryffin. Bald habe ich nicht mehr genug Kleingeld um denen ein Bierchen auszugeben. Weiter geht es über die Baustelle, an den Dixi-Klos vorbei, hinein in ein wildes Feuergefecht. Die Frage ist eher, wann es kein hitziges Feuergefecht ist, wann man denn mal nicht durchatmen darf. Zum Beispiel im Tot, wenn man in eine Granate hineinrennt.

Bitte nicht einsteigen – Zugdurchfahrt

Die Burschen haben die Ware unter Garantie und flüchten mit ihr in einen Zug. Wir und Kollegium setzen auf einen Laster und jagen dem öffentlichen Verkehrsmittel hinterher, durch das Tunnelsystem von London und bereichern das Blechgewandt mit einer Bleieinspritzung. Die Fahrt führt uns sogar durch eine Bahnstation mit Zivilisten, die selbstverständlich völlig schockiert sind über das Spektakel – versetzt Euch mal in ihre Position. Blöderweise töte ich versehentlich einen der Zivilisten. Wie gut, dass das hier nur ein Spiel ist.

Der Zug zerreißt

Weiter rasen wir und der Zug, Richtung Westminster – der Schienenwagen ist einfach nicht zu stoppen. Plötzlich bricht die Hölle los und unser Gefährtenwagen kracht direkt in die Mühle hinein, der Zug entgleist, überschlägt sich und zerschellt in tausend Einzelteile. Eine wahnsinnige Inszenierung. Doch die Buben sind noch immer unterwegs, haben in großer Zahl überlebt und liefern uns ein Duell in der Bahnstation von Westminster.


Neue Let's Play Folgen

RPG Maker TrueMG

Let's Play RPG Maker

Folge 6: [Nocturne Rebirth #06] Small Fries

Reviel ist nicht der einzige Vampir, doch durchaus der Einzige mit Klasse. Und ich werde das Gefühl nicht los, dass hier ein gewisser Alucard als Inspiration gedient haben könnte. Immerhin besser als ein Edward.0

RPG Maker TrueMG

Let's Play RPG Maker

Folge 5: [Nocturne Rebirth #05] KHAOS: Beschwörer der Stühle

Untote sind nicht gleich Untote, wie dieser Abschnitts-Boss zeigt. "Schnell" besiegt, kommen wir ins Gespräch mit Khaos, dessen Charakter nicht ganz dem versprochenen Namen nahe kommt.0

RPG Maker TrueMG

Let's Play RPG Maker

Folge 4: [Nocturne Rebirth #04] Reviel kann einfach alles \°3°/

Khaos Gebiet ist erreicht und so lernen wir in dieser illusorischen Welt das Kampfsystem besser kennen. Das Beschwören von Familiars und mehr. Und Luna kann nach wie vor nichts, im Gegensatz zu Reviel.0

Das Spiel

Die Stimme

Dieses Let's Play zu Call of Duty: Modern Warfare 3 wurde gespielt, aufgenommen und kommentiert von Sarazar.

Praktisch

Dieser Beitrag befindet sich in der Kategorie Call of Duty: Modern Warfare 3

Mit dem Feed für Call of Duty: Modern Warfare 3 keine Folge verpassen.

Mit dem Feed von Sarazar immer die neuesten Beiträge sehen.

Andere Let's Plays

Suchworte